Shopware – Auswertung von Kaufprozessen Ihrer Kunden

,
Shopware

Mit diesen Onlineshop-Tipps reduzieren Sie die Abbruchrate:

Unter den Funktionen, die das Shopware – Onlineshopsystem bietet, finden Sie Auswertungen der Käufer. Sie erhalten Informationen darüber, bei welchem Produkt, wann und wie häufig der Kauf nicht betätigt wurde. Dadurch können Sie hilfreiche Statistiken für Ihr Marketing nutzen.

Wir bieten unsere Dienstleistungen im Bereich Webentwicklung seit 2006 an. Sie werden von uns bei der Umsetzung gerne unterstützt und erhalten dabei nützliche Tipps und Tricks.

Hier haben wir für Sie 6 häufige Gründe für einen Kaufabbruch zusammengefasst:

  1. Ihr Produkt ist nicht vorhanden – “Sofort lieferbar”, “lagernd”, “erhältlich in 3-5 Werktagen” klingt schon gut. Schlecht wirkt es meist bei Sätzen wie “derzeit nicht lagernd” oder “in Kürze erhältlich”. Zeilen wie diese bringen die Käufer zum Abbruch, da es heutzutage bestimmt noch genug andere Anbieter gibt, die das Produkt anbieten.
  2. So überzeugen Sie Schaufenstergucker – Einer der wirkungsvollen Marketing-Aktionen für Window Shopper ist das Anbieten von Gutscheincodes oder gegebenenfalls auch Gewinnspiele. Während sich die User Ihre Webseiten durchblättern, können Sie die Chance nutzen und direkt im Shop mit den Angeboten werben. Des Weiteren können Sie auch Aktionspreise und Rabatte anbieten.
  3. Überdenken Sie nochmals die Versandkosten – Aus eigener Erfahrung kann man sagen, dass Versandkosten der absolute Abturner sind. Meist hakt es an den hohen Kosten der Versandarten und -möglichkeiten. Mittlerweile regen sich schon einige Online-Shopper auf und verzichten daher auf Shops mit Versandkosten. Am besten diese nochmals überarbeiten und verlustfrei für Ihren Umsatz kalkulieren.
  4. Richten Sie einen kurzen Kaufprozess ein – Umständliche Kaufabwicklungen schrecken die Nutzer ab, z.B. wenn die Bestellung nur durch ein Kundenkonto möglich ist. Lassen Sie sich eine Gastbestellung einrichten, es ist zeitsparend und der User wird überglücklich sein, das Produkt mit ein zwei Klicks kaufen zu können.
  5. Ermöglichen Sie sichere und vertrauliche Zahlungsoptionen – Heutzutage gibt es mittlerweile sehr viele Zahlungsarten, warum diese nicht nutzen? Bieten Sie Ihren Kunden eine große Auswahl an Zahlungsmethoden, um den Kaufweg zu erleichtern. Je mehr Zahlungsmöglichkeiten, desto weniger Kaufabbrüche.
  6. Verstärken Sie die Glaubwürdigkeit Ihres Webshops – Um den Shop nicht unseriös wirken zu lassen, sollte man das Vertrauen des Kunden gewinnen. Möglichst viel über sich selbst vorstellen und präsentieren. Stärken Sie die Produktbeschreibung, geben Sie mehr von sich und Ihren Dienstleistungen preis. Durch ein zwei Bilder von den Mitarbeiten eventuell die Sympathie gegenüber den Kunden pflegen. Des Weiteren informieren Sie über die rechtlichen Hintergründe und bieten Sie für Rückfragen eine unkomplizierte Erreichbarkeit an.
  7. Ladezeiten des Onlineshops überarbeiten – Einer der typischen Fehler – wenn die Seite viel zu lange zum Anzeigen braucht. Lassen Sie sich Ihre Webseite durchchecken und stellen Sie sicher, dass Ihre Produkte auch an allen Endgeräten und Auflösungen fehlerfrei zu sehen sind bzw. zur schnellen und übersichtlichen Bildschirmanzeige führen.

Dürfen wir Sie dabei unterstützen? Das Shopware Onlineshopsystem bietet sehr viele umfangreiche Funktionen und erweiterte Einstellungen. Das stark entwickelte System breitet sich ziemlich rasch aus und wird oft in Verwendung genommen.

Diese und viele weitere Tipps zum erfolgreichen Online-Betrieb finden Sie bei FaNetwork Webdesign Wien.

Falls Sie ein Angebot wünschen, wenden Sie sich an uns über unser Kontaktformular.

Für sofortige kostenlose Information und Beratung rufen Sie uns unter der Telefonnummer 01 890 80 03 oder senden Sie uns per Mail office [at] fanetwork [dot] net eine unverbindliche Anfrage zu.

© Copyright - FaNetwork Webdesign Wien || Webdesign - SEO/SEM - Onlineshop | Sitemap