Die Werbeausgaben für Facebook steigen doch gleichzeitig sinkt die Reichweite

Facebook

Eine neue Analyse zeigt die Ergebnisse des zweiten Quartals 2021. Es wird mehr Geld als im Vorjahr in Werbung von Unternehmen investiert, doch nicht alle Formate bringen gleich gute Ergebnisse.

Der State of Social Media and CX-Report wurde vor kurzem von der CX-Plattform Emplifi veröffentlicht. In diesem sind Statistiken zu den branchenspezifischen und regionalen Ausgaben für Social-Media-Werbung, zur Performance von organischen Posts, zum Influencer Marketing und zu CX-Trends im zweiten Quartal 2021. Zusätzlich wurde noch die Performance von IGTVs analysiert.

Weltweit sind die Werbeausgaben auf Facebook und Instagram um 50% gestiegen

Die Ergebnisse der Daten von Emplifi zeigen, dass die weltweiten Werbeausgaben auf Facebook und Instagram im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 50% gestiegen sind.
“Der konstante Anstieg der Social Media-Werbeausgaben erweist sich als mehr als nur eine Erholung von der Pandemie. Immer mehr Unternehmen setzen auf Social Media Marketing, um ihre Zielgruppen gezielt und in großem Umfang anzusprechen”, so Zarnaz Arlia, Chief Marketing Officer bei Emplifi. Obwohl die Reichweite der Facebook Ads sinkt, erwarten die Experten im Laufe des Jahres 2021 ein weiteres Wachstum. Im Vergleich zu Q2 2020 verloren Ads weltweit ganze 12.4% an Reichweite. Die Werbetreibenden sollte dies jedoch nicht beunruhigen, denn der Abstieg folt einem langen und starken Aufstieg, Schwankungen seien hier völlig normal.

Mehr Interaktionen auf Instagram

Werbetreibende stehen oft vor der Frage, ob Facebook oder Instagram. Laut dem Report ist die Interaktionsrate auf Instagram mit Abstand höher als auf Facebook, genau wie in den vergangen Jahren. Im zweiten Quartal 2020 waren die Interaktionen auf Instagram 5,2 Mal höher als auf Facebook, dieser Wert ist nun auf 6,4 gestiegen.

Live Streams sehr beliebt

Der Report zeigt auf, dass Livestreams besonders beliebt sind. Diese erzielten die meisten Interaktionen aller organischen Posts und Nutzer interagierten dreimal mehr mit ihnen als mit Standardvideos. Somit könnten Brands die Nutzer am besten mit Live Streams erreichen, doch diese machen weniger als 1% der Brand Posts aus. Zarnaz Arlia dazu: “Auch Social Commerce und alle damit zusammenhängenden Formate werden im Laufe des Jahres immer wichtiger. Außerdem erkenne Firmen zunehmend den Wert von Live Streaming und produzieren mehr und mehr Live Content, um die Kunden in verschiedenen Phasen der Customer Journey anzusprechen.”.

Wir bieten Lösungen für Ihren Erfolg im Bereich Webdesign, Webshops & Online Werbung und passen Ihre Vermarktungsstrategien den aktuellen Entwicklungen an.

Sie können uns jederzeit eine E-Mail mit Ihren Anforderungen schicken, bzw. können Sie unser Onlineformular dafür nutzen. Tagsüber (wochentags von 09:00 bis 17:00) sind wir auch unter der Telefonnummer +43 699 1139 4962 erreichbar.

Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre Anfrage.

© Copyright - FaNetwork Webdesign Wien || Webdesign - SEO/SEM - Onlineshop | Sitemap